AStA -Dortmund: „Scheiben eingeworfen“

Von der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch (27.07.2010/ 28.07.2010) wurden 4 Fensterscheiben des AStA-Dortmund eingeworfen.
Dabei handelte es sich um Scheiben des Seminarraums, in welchem am 29.07.2010 eine Mobiveranstaltung zu den Gegenaktivitäten im
Rahmen des Antikriegstages stattfand. Die Fensterscheiben wurden schnell ersetzt und der Vortrag konnte in den geplanten Räumlichkeiten
stattfinden.-)
Das die Veranstaltung mit guter Resonanz statt fand, kann insofern als positiv gewertet werden, dass die AStA-Dortmund sich nicht von solchen „Angriffen“ einschüchtern lässt und Raum für antifaschistische Veranstaltungen ermöglicht. Dies ist für Dortmund keine Selbstverständlichkeit! Her mit dem autonomen Zentrum!.-)

Weitere Infos über den Angriff findet ihr hier und hier.-)
S4-Mobitour hier